Regelungen für den Hüttendienst während der Corona- Pandemie (Stand 1.07.2021)

Am 1. Juli 2021 hat die Landesregierung die 24. Corona- Bekämpfungsverordnung erlassen, diese tritt am Freitag, 2. Juli 2021 in Kraft.

Auf Grund der Änderungen ist ab 2.7.2021 wieder Hüttendienst möglich. Es ist folgendes zu beachten:

  • der Hüttendienst ist für die Einhaltung dieser Regelungen verantwortlich und übt das Hausrecht aus.
  • der Ausschank erfolgt über ein Verkaufsbrett am Seitenausgang darüber ist ein Spuckschutz angebracht, der Hüttendienst muss daher keine Maske tragen.
  • gebrauchte Gläser und Flaschen sind in einem bereitgestellten Behälter abzulegen und nicht über die Verkaufsfläche zurück zu geben. Diese werden vom Hüttendienst über den Haupteingang entsorgt und in die Spülmaschine geräumt. Die Spülmaschine muss mit 60 Grad reinigen.
  • der Hüttendienst hat vor Öffnung die Theke und die Ablagefläche bei der Spüle zu desinfizieren. Bei Bedarf ist das zu wiederholen.
  • der Hüttendienst hat auch den ordnungsgemäßen Zustand der WCs zu kontrollieren und die Türklinke zu desinfizieren.

Hüttendienst-Checkliste

  • vor dem Hüttendienst kleine Kammer mit dem Zugangscode öffnen
  • 6-stelligen Zugangscode aus der E-Mail eintippen, Tür öffnet sich
  • rote Kassette mit Schlüssel, Getränkezettel, SumSup und Bargeld nehmen
  • Tür schließen, Dreieck rechts unten tippen, Tür wird verriegelt
  • Barbestand zählen und auf Rückseite der Getränkeliste notieren
  • Fenster + Laden öffnen
  • Duschen gut lüften
  • Boiler unter der Spüle in der Küche anstellen
  • Zapfhähne der Bierfässer aufdrehen (horizontale Stellung) CO2-Flasche aufdrehen (steht rechts unter Tresen)
  • Tische und ggf. Bänke abwischen
  • Blumen in den Pflanztrögen gießen !!!
  • leere Flaschen und Kisten hinter die Ballwand ins Lager bringen Kühlschranke mit Getränken aus Vorrat auffüllen
  • Abrechnung mit SumUp/Bar siehe Hinweise weiter unten
  • Schmutzige Gläser + Geschirr in die Spülmaschine und diese ggf. anstellen (Tabs unter der Spüle)
  • Tresen gründlich reinigen
  • Zapfhähne der Bierfässer schließen – vertikale Stellung Zapfanlage abwischen
  • Boiler unter Spüle abstellen !!!
  • alle Kühlschränke abschließen
  • CO2-Flasche zudrehen
  • ggf. Räume auskehren und Kühlschränke auswischen
  • Mülleimer vor Platz 2 und unter der Spüle ggf. leeren
  • Markise ggf. wieder einfahren (Schalter neben Tür !)
  • Fenster und Läden schließen
  • SumUp ausschalten – langer Druck auf den Ein-Knopf rechts oben
  • Endbestand an Bargeld zählen und auf der Rückseite eintragen
  • alle Lichter ausschalten
  • Handtücher zum Waschen mitnehmen
  • Clubhaus abschließen

Wichtige Hinweise:

  • Beregnungsanlage ist programmiert – nicht verstellen !
  • Getränkevorrat / Leergut im Lager hinter Ballwand (Schlüssel für Vorhängeschloss hängt am Hüttendienstschlüssel)
  • Müll aus Küche bzw. aus Mülleimer vor Platz 2 in den Müllsack bei den Gasflaschen (Ballwandseite Clubhaus) geben.
  • Es werden nur die Holztüren verschlossen, die Glastüren (Küche und Eingang) bleiben unverschlossen !

Bargeldloses Zahlen mit SumUp:

  • mit der Taste rechts oben einschalten
  • Betrag komplett eintippen und mit dem grünen Haken bestätigen.
  • Beispiel 2,50€ = Tasten 2️⃣5️⃣0️⃣✅
  • Gast bezahlt mit EC, Kreditkarte, Google Pay oder ApplePay, Ablauf wie in jedem anderen Geschäft auch
  • Nach der Zahlung zeigt das Gerät eine Auswahl für Beleg senden. Hier einfach einmal mit dem grünen Haken kein Beleg bestätigen.
  • Löschen der letzten Stelle mit dem gelben Pfeil, Abbruch mit dem roten Kreuz
  • Bei einigen EC-Karten (z.B. Sparkasse) klappt das drahtlose Zahlen ohne PIN nicht. Das Gerät zeigt dann den Hinweis Karte einstecken. In diesem Fall muss also die EC-Karte unten in das Gerät gesteckt und die Zahlung mit der PIN bestätigt werden.
  • Das SumUp Gerät zeigt rechts oben den Akkustand in Prozent. Bei niedrigem Stand bitte mit dem Ladegerät aus der Kassette laden.


Alternativ kann der Gast auch bar bezahlen. Dann allerdings möglichst genau, da in der Kasse nur wenig Wechselgeld vorhanden ist.
Auf dem Getränkezettel muss jeweils vermerkt werden, ob ein Gast bargeldlos oder bar bezahlt hat. Das Bargeld bleibt nach dem Hüttendienst in der Kasse und wird vom Kassenwart regelmäßig abgeholt.